Aufbau-Studiengänge mit Bezug zum Gesundheitswesen

Eine  Übersicht über berufsbegleitende und Vollzeit-Studiengänge: vom Zertifikatsstudium bis zum MBA

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte, Arzthelferinnen, MFA, PraxismanagerInnen, Stationsleitungen, Physiotherapeuten, Krankenschwestern, Krankenpfleger, Verwaltungskräfte und alle anderen Interessierten mit beruflichem Bezug zum Gesundheitswesen

Aufbaustudiengänge

Mediziner haben verschiedenste Möglichkeiten, sich in Deutschland weiterzubilden. Neben Kursen, die der medizinischen Qualifikation dienen ( wie Kurse zur Erlangung von Schwerpunktbezeichnungen, Tätigkeitsfelder, Qualifikationen etc. ) werden auch immer mehr betriebswirtschaftliche Inhalte vermittelt.

Grundsätzlich können diese Angebote in Form von berufsbegleitenden Studiengängen oder in Vollzeit in Form eines Zweitstudiums oder eines Postgraduierten-Studiums absolviert werden.

Berufsbegleitende Aufbaustudiengänge verschiedenen Inhalts:

In Form von Wochenendkursen oder Fernstudiengängen wird Wissen zu verschiedenen wirtschaftlichen Aspekten angeboten.

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bietet als Spezialistin für berufsbegleitende Fernstudiengänge im Gesundheitswesen verschiedene Studiengänge an:

 

Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.)

Zielgruppen für den Bachelor Gesundheitsökonomie (Bachelor of Arts) sind berufstätige Erwachsene, die sich im Gesundheitswesen weiterentwickeln wollen, wie Fachkräfte aus der Pflege, der Physiotherapie, dem Pharmabereich oder Arzt- und Zahnarzthelfer, medizinisch- und pharmazeutisch-technische Assistenzen sowie kaufmännische Angestellte, eignen sich mit dem Fernstudium neben dem Beruf wertvolle Kompetenzen auf akademischem Niveau an.

Auch für Quereinsteiger, die sich neu orientieren und im Gesundheitsbereich Fuß fassen möchten, ist der Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) konzipiert.

Neben betriebswirtschaftlichem Know-how, werden auch rechtliches Wissen, IT-Kompetenz, sowie beraterische, methodische und persönliche Fähigkeiten vermittelt und ausgebaut, die für verantwortungsvolle Aufgaben im Gesundheitswesen relevant sind.

Das Fernstudium kann sowohl in 36 Monaten als auch in 48 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich – auch ohne Abitur!

www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=257

 

 

Bachelor Pflegemanagement (B. A.)

Gut ausgebildete Pflegemanager die eine kommunikativ starke Schnittstellenfunktion einnehmen können werden immer wichtiger. Der Studiengang zum Bachelor Pflegemanagement (B. A.) qualifiziert Sie für diese wichtigen und differenzierten Führungs- und Schlüsselpositionen innerhalb der verschiedenen Pflegeberufe. Zusätzlich zu Ihrem pflegerischen Fachwissen erwerben Sie profunde Einblicke in die Pflegewissenschaft, aber auch gesundheitsökonomische Kenntnisse sowie methodisches und soziales Management-Know-how, um Führungspositionen zu übernehmen. Ausgestattet mit diesen Fähigkeiten werden Sie zum gefragten Pflegemanager, der Personen kompetent führen, tragfähige Konzepte entwickeln und Organisationsabläufe effizient gestalten kann.

Dieser Bachelor-Studiengang ist vorrangig konzipiert für Menschen, die in der pflegerischen Versorgung des Gesundheitswesens tätig sind oder waren wie z.B. Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen, Pflegefachkräfte oder Hebammen und alle, die gerade eine Pflegeausbildung abgeschlossen haben. Auf Basis Ihrer jeweiligen Erfahrungen werden Sie im Rahmen des berufsbegleitenden Studiums mit den für Führungsaufgaben notwendigen Kompetenzen und Qualitäten ausgebildet.

Das Fernstudium kann sowohl in 36 Monaten oder in 48 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich – auch ohne Abitur!  

http://www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=772

 

 

Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.)

Der Bachelor-Studiengang Angewandte Psychologie (B. Sc.) richtet sich beispielsweise an Mitarbeiter/innen aus dem Personalmanagement und von Beratungsunternehmen, an Fachleute aus Marketing und Marktforschung sowie Arbeitnehmer/innen bei Versicherungen. Nach diesem Bachelor-Studium sind Sie Experte für psychologische Zusammenhänge mit fundierter akademischer Ausbildung, einzigartigem Praxisbezug und zukunftsweisendem Kompetenzmix.

Mit dem Fernstudiengang Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.) erwartet Sie eine praxisbezogene und interdisziplinär angelegte psychologische Fachausbildung. Die Themenfelder Psychologie, Gesundheit und Ökonomie werden in diesem Studiengang bewusst miteinander verknüpft. Ihnen werden neben Fachinhalten auch relevante soziale und methodische Kompetenzen vermittelt. Schwerpunkte sind vor allem Kommunikation, Beratung, Konfliktbearbeitung und Diagnostik.

Das Fernstudium kann sowohl in 36 Monaten als auch in 48 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich – auch ohne Abitur!

http://www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=684

 

 

Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.)

Der Bachelor-Studiengang Gesundheitstourismus (B. A.), Management im Gesundheits- und Wellnesstourismus ist für Zielgruppen aus den Bereichen Tourismus, Gesundheit und Ökonomie ausgelegt.

Er ist somit geeignet für alle kaufmännisch Ausgebildete, insbesondere in der Touristik-, Veranstaltungs- und Verwaltungsbranche oder für nichtärztliche Beschäftigte in der Gesundheitsförderung, Vorsorge und Rehabilitation wie beispielsweise Masseure, medizinische Bademeister, Krankengymnasten oder Ergotherapeuten. Weiterhin richtet der Studiengang sich an Fitnesstrainer, Ernährungsberater und Beschäftigte im Event- und Outdoor-Bereich sowie an kaufmännische Mitarbeiter von Kur- und Bädereinrichtungen oder in Wellness- und Freizeitanlagen.

Der Studiengang vermittelt Ihnen explizites Querschnittswissen in den Bereichen Wirtschaftswissenschaft und Tourismus, Management mit Personal und Professional Skills, sowie Fitness, Wellness, Outdoor und Entertainment.

Ihren Schwerpunkt setzten Sie mithilfe von Wahlpflichtfächer wie Marketing im Gesundheitstourismus, Prävention und Rehabilitation, Consulting in der Gesundheitsbranche oder Management von gesundheitstouristischen Einrichtungen

Das Fernstudium kann sowohl in 36 Monaten als auch in 48 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich – auch ohne Abitur!

http://www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=685

 

 

Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.)

Dieser Bachelor-Studiengang richtet sich an Interessierte, die sich erfolgreich als Spezialist für Prävention und Gesundheitsförderung etablieren wollen. Das können beispielsweise Berufstätige aus kleineren, mittelständischen oder größeren Betrieben sein, die sich mit den Themen betriebliche Gesundheitsförderung, Mitarbeiterzufriedenheit und –gewinnung befassen. Oder Angestellte bei Krankenkassen sowie Verbänden, die Präventionsprogramme auflegen und umsetzen sowie als kompetente Berater in der Gesundheitsförderung agieren möchten. Aber auch für Interessierte aus anderen Berufszweigen bietet der Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) interessante Karriereperspektiven.

Im Studium erwerben Sie mit dem Bachelor-Studiengang ergänzend zu Ihrem Berufswissen zukunftsrelevante Kompetenzen zur effektiven Planung und effizienten Umsetzung von Präventionskonzepten zum Wohle der Gesundheit – Kenntnisse über Präventionsmanagement sowie über ziel- und risikogruppenspezifische Aktivitäten, gesundheitspsychologisches Wissen und Healthmarketing Know-how.

Das Fernstudium kann sowohl in 36 Monaten oder in 48 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich – auch ohne Abitur!

http://www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=748

 

 

Bachelor Gesundheitstechnologie-Management (B. A.)

Dieser Bachelor-Studiengang richtet sich an Interessierte, die eine akademische Qualifikation für den Einsatz modernster Gesundheitstechnologie anstreben. Das können Berufstätige aus nichtakademischen medizinisch-technischen Berufen sein. Oder aber aus nichtakademischen technischen Berufen andere Branchen wie Zahn- oder Orthopädietechniker, IT-Systemkaufmann oder Fachinformatiker. Aber auch für Interessierte aus anderen Berufszweigen bietet der Bachelor Gesundheitstechnologie-Management (B. A.) neue Karriereperspektiven.

Im Studium erwerben Sie neben gesundheitsökonomischem Kompetenzen besonders  Wissen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Medizingerätetechnik. Sie erlernen Management Skills für die Steuerung von Projekten und Einrichtung, Kompetenzen zur Beratung von Gesundheitsorganisation und erhalten ein differenziertes Verständnis von Logistikprozessen.

Das Fernstudium kann sowohl in 36 Monaten als auch in 48 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich – auch ohne Abitur!

http://www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=686  

 

 

Master Gesundheitsökonomie (M. A.)

Dieser Master-Studiengang ist für Bachelor-Absolventen aus verwandten Studienfeldern konzipiert, die nach dem Regelabschluss noch ein wertiges Masterstudium absolvieren möchten. Zielgruppe sind somit Absolventen des Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) oder vergleichbaren Studiengängen sowie Absolventen der Bachelor-Studiengänge Pflegemanagement oder Pflegewirt/in. Bachelorabsolventen anderer Studiengänge können mit einer entsprechenden gesundheitsökonomischen Nachqualifizierung (Propädeutikum) die Zulassungsvoraussetzungen für diesen Masterstudiengang erwerben.

Beispielsweise können Sie als Pharmareferentin mit PTA Abschluss nach dem Master-Studium als pharmakologische Beraterin in einer Krankenversicherung oder einem Medizinischen Versorgungszentrum tätig sein. Oder Sie übernehmen als Krankenschwester mit einem Bachelor-Abschluss das Controlling in einer Klinik.

Sie erlernen gesundheitsökonomisches Wissen als Reflexionswissen oder als instrumentelles Wissen zu nutzen, um Lösungen von Praxisproblemen zu erschließen. Sie können neue Interventionskonzepte in der Versorgung entwickeln oder neue Herausforderungen auf Entscheidungsebene bewältigten und Managementverantwortung übernehmen.

Das Fernstudium kann sowohl in 24 Monaten als auch in 32 Monaten absolviert werden, ein Beginn ist jederzeit ohne Einschreibefristen möglich.

http://www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=687

 

 

Master of Health Management (MaHM) – mit 420 CME-Fortbildungspunkten für Ärzte!

Das berufsbegleitende Fernstudium wurde konzipiert für Mediziner, Pharmazeuten, Pflege- und Naturwissenschafter sowie andere Akademiker aus dem Gesundheitswesen, die sich Managementkompetenzen wie Unternehmenssteuerung, Controlling, Marketing, Qualitätssicherung oder Human Resource Management für die aktive Mitgestaltung von Gesundheitseinrichtungen aneignen wollen. Auch rechtliche Grundlagen und methodische Kompetenzen wie Projektmanagement sind Bestandteile des Curriculums. Mit Modulen wie Management-Techniken, Wirtschaftsethik oder Rhetorik werden zudem die persönlichen Kompetenzen ausgebaut und erweitert.

Das Fernstudium zum Master of Health Management (MaHM) dauert 18 Monate bzw. 24 Monate und kann jederzeit ohne Einschreibefristen begonnen werden – Ärzte erwerben mit dem Abschluss 420 CME-Fortbildungspunkte!

www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=258

 

 

Master of Health Economics (MaHE):

Für Akademiker, die beruflich in den wachstumsstarken Gesundheitsmarkt eintreten wollen, um dort verantwortungsvolle Führungspositionen zu übernehmen, wurde dieser berufsbegleitende Fernstudiengang entwickelt. Neben umfassenden betriebswirtschaftlichen, rechtlichen, methodischen, sowie beraterischen und Führungskompetenzen werden auch allgemeine Branchenzusammenhänge vermittelt – so sind Public Health, Gesundheitskommunikation sowie -politik oder Medical Writing Bestandteile des Curriculums. Damit werden Neueinsteiger umfassend auf die Herausforderungen im Gesundheitswesen vorbereitet.

Das Fernstudium zum Master of Health Economics (MaHE) dauert 24 Monate bzw. 32 Monate – Studienbeginn jederzeit möglich!

www.apollon-hochschule.de/redirect.php?id=259

 

 

Weitere Anbieter berufsbegleitender Studiengänge:

 

Die European Business School bietet das “Kontaktstudium Gesundheitsökonomie” an. Das Studium beinhaltet die Bereiche wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, Gesundheitsversorgung und -politik, Krankenhausbetriebswirtschaftslehre, ambulante Versorgung, Arzneimittelversorgung etc. In Schwerpunkten werden diese Bereiche vertieft. Das Studium besteht aus 2 Semestern mit jeweils einer ganzwöchigen Blockphase und jeweils 5 Wochenendphasen mit Abschlussklausur. Es ist zugleich die Stufe 1 des MBA-Studiums Health Care Management [mehr dazu…]

 

Die Fernuniversität Hagen bietet das „Hagener Managementstudium“ an. Es wird berufsgeleitend durchgeführt und besteht aus Präsenzseminaren und Lernkontrollteilen. Das Grundlagenstudium dauert 4 Monate, das Vertiefungsstudium nochmals 6 Monate. Die Kurse werden als Fernstudium durchgeführt. Zu jedem Kurs gehört ein halb- oder ganztägiges Präsenzseminar – vorwiegend am Wochenende. Die Leistungsnachweise erfolgen durch Einsendearbeiten ( insgesamt 10 Stück). Am Ende erfolgt eine 4stündige Abschlussprüfung. Der zeitliche Rahmen für das Studium wird mit 10 Stunden pro Woche angegeben. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung. [mehr dazu…]

 

Die Universität Bielefeld bietet das Fernstudium „Angewandte Gesundheitswissenschaften“ an. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens 3-jährige, einschlägige Berufspraxis oder abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens 2-jährige einschlägige Berufspraxis. Im ersten Semester werden die theoretischen und methodischen Grundlagen der Gesundheitswissenschaften behandelt mit dem Ziel, ein gesundheitswissenschaftliches Basiswissen zu vermitteln. Im zweiten Semester werden weitere Grundlagenkenntnisse im Hinblick auf Ziele, Organisation und Struktur des Gesundheitssystems angeboten sowie die bestehenden Probleme des Gesundheitswesens analysiert und Lösungsvorschläge für die aktuellen Herausforderungen erarbeitet. Das dritte Semester behandelt wesentliche Konzepte und Strategien der Organisationsentwicklung und Gesundheitsförderung, die in verschiedenen Versorgungsbereichen konkretisiert werden.
Das vierte Semester konzentriert sich schwerpunktmäßig auf Projektentwicklung, Qualitätssicherung, Management und auf Marketingstrategien für eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit im Gesundheitswesen. Es werden jeweils am Ende des Semesters studienbegleitende Prüfungen in schriftlicher Form durchgeführt. TeilnehmerInnen, die das Zertifikat mit der Bezeichnung “Gesundheitsmanagerin” bzw. “Gesundheitsmanager” anstreben, absolvieren nach dem 1., 2. und 3. Semester jeweils eine studienbegleitende Prüfung und nach dem 4. Semester die Abschlussprüfung, die aus einer Abschlussarbeit und der Präsentation dieser Arbeit im Rahmen eines Kolloquiums besteht. Bei erfolgreichem Studium wird das Zertifikat mit der Bezeichnung “Gesundheitsmanager” bzw. “Gesundheitsmanagerin” verliehen [mehr dazu…]

 

Das Centrum für Kommunikation Information Bildung des Klinikums Nürnberg bietet den  Fernlehrgang “Betriebswirtschaft im Krankenhaus” an. Der Fernlehrgang richtet sich grundsätzlich an alle Mitarbeiter/innen aus dem Gesundheitswesen, insbesondere aus der stationären Versorgung. Die Zulassung zum Fernlehrgang setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium voraus sowie mindestens 6 Monate Berufserfahrung in einer Institution im. Die allgemeinen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse müssen durch die Bearbeitung und das Bestehen der Einsendearbeit nachgewiesen werden. Der Fernlehrgang basiert vor allem auf Lehrbriefen und ist für insgesamt 40 Wochen konzipiert. Für jede Woche erhalten die Teilnehmer/innen entsprechendes Textmaterial mit einem Umfang von ca. 15-20 Seiten. Diese Lehr- oder Wochenbriefe werden von den Teilnehmer/innen erarbeitet, wobei am Ende der Texte jeweils 5 Kontrollfragen gestellt werden. Diese Fragen lassen sich aus dem Text beantworten und ermöglichen so eine Überprüfung des eigens gesammelten Wissens. Zur weiteren Vertiefung der Inhalte enthält der Lehrbrief entsprechende Literaturhinweise.
Um es den Teilnehmer/innen zu ermöglichen, den Fernlehrgang gemäß ihrer individuellen Arbeitsbelastung erfolgreich absolvieren zu können, erhalten sie jeweils 10 Lehrbriefe im Abstand von drei Monaten. Dabei bleibt es ihnen selbst überlassen, in welcher Frist und mit welchem Zeitaufwand die einzelnen Lehrbriefe erarbeitet werden.
Neben den Kontrollfragen zur Überprüfung der Erarbeitung einzelner Lehrbriefe, müssen die Teilnehmer/innen des Fernlehrgangs nach jeweils vollständigem Erhalt der Module 1 und 2 je eine Einsendearbeit erstellen, die bewertet wird. [mehr dazu…]

 

Fernstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an der TU Kaiserslautern:  Das Studium wendet sich an Fach- und Führungskräfte von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sowie an Personen, die eine leitende Position in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen anstreben. Angesprochen sind außerdem all diejenigen, die in diesem Bereich tätig sind und ihr Wissen und ihre berufliche Kompetenz erweitern wollen. Organisationen können ihr Personalentwicklungsprogramm mit dem Fernstudiengang Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen um eine wichtige Komponente ergänzen. Die Regelstudienzeit des Fernstudiums „Management von Gesundheits-und Sozialeinrichtungen“ einschließlich der Prüfungszeit beträgt zwei Semester (1 Jahr Teilzeit- bzw. berufsbegleitendes Studium).

Das Studium besteht aus einer Kombination von Selbstlern- und Präsenzphasen. Gelernt wird mit Hilfe von Lehrtexten, die zum Selbststudium geeignet sind. Die

Leistungsnachweise werden in Form von Klausuren und Einsendearbeiten studienbegleitend erbracht. Das Selbststudium, das mit Hilfe von Lehrtexten am heimischen Schreibtisch und nicht in der Universität stattfindet ( ca. 10 Wochenstunden Arbeitsaufwand) , wird durch die zwingend vorgeschriebene Teilnahme an einer Veranstaltung (Präsenzveranstaltung) an der Universität Kaiserslautern ergänzt. Diese Anwesenheitspflicht umfasst in jedem Semester ausschließlich ein Wochenende. Der Sinn dieser zusätzlichen Präsenzveranstaltung, zu der Sie die Universität aufsuchen müssen, besteht in der Vertiefung des Stoffes und der Durchführung schriftlicher Prüfungen. Ziel soll es auch sein, andere Teilnehmer kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Zugelassen werden Absolventen von Hochschulen (Universität oder  Fachhochschule) gleich welcher Fachrichtung. Nachdem alle Studien- und Prüfungsleistungen erbracht sind, schließt das Fernstudium „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“ mit einem Hochschulzertifikat ab. Dieses setzt sich aus einem Abschlusszertifikat. [mehr dazu…]

 

Philipps-Universität Marburg Berufsbegleitender Studiengang “Health Care Management” Das Studium dauert 12 Monate und untergliedert sich in zwei Semester. Der Einstieg in das Programm ist jeweils zu Semesterbeginn möglich. Die  Veranstaltungen finden während der Semester an zwei Blockterminen (Mo – Fr) und an fünf Wochenenden (Fr – Sa) statt. In der vorlesungsfreien Zeit wird das Programm durch Seminare, die an zwei Wochenendterminen stattfinden, und durch eine anzufertigende Projekt- (1. Semester) und eine Studienabschlussarbeit (2. Semester) abgerundet. Der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zertifikat mit der Weiterbildung zum „Health Care Manager“ bestätigt. [mehr dazu…]

 

Fernfachhochschule Riedlingen: Berufsbegleitender Kontaktstudiengang “Betriebswirt/in (FH/SRH) in den Fachrichtungen Gesundheitsmanagement und Sozialmanagement” Das Kontaktstudium gliedert sich in Selbststudium (70%) und Präsenzstudium (30%).Für das Selbststudium erhalten Sie schriftliche Studienmaterialien (Lehrbriefe), die Sie zu Hause bearbeiten. Die Lehrbriefe sind nach didaktischen Gesichtspunkten gestaltet, übersichtlich aufgebaut und enthalten immer Übungen, mit denen Sie ihren individuellen Lernfortschritt überprüfen können. Dauer: 2 Jahre (4 Semester) Zugangsvoraussetzungen: Eine abgeschlossene Berufsausbildung, bevorzugt im Gesundheits- oder Sozialwesen und Berufserfahrung im erlernten Beruf oder ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium oder eine sonstige mehrjährige Tätigkeit im Gesundheits- oder Sozialwesen.
An jeweils sechs Wochenenden im Semester finden die Präsenzveranstaltungen in einem unserer Studienzentren statt. Fragestellungen, die sich in den Präsenzveranstaltungen neu ergeben haben, werden in so genannten Konferenzen im Intranet von zu Hause aus weiterdiskutiert.

Die Teilnahme an den Präsenzphasen ist nicht verpflichtend. Wenn Sie nicht teilnehmen können, steht Ihnen das Intranet der FH offen für die Kommunikation mit Ihren Lehrenden und Kommilitonen. Allerdings bestätigen alle bisherigen Erfahrungen aus studentischer und dozentischer Sicht, dass die Präsenzen einen unschätzbaren Vorteil bieten, da die Hochschule ein „Gesicht“ erhält und Sie ein Forum für einen sehr fruchtbaren Austausch gewinnen. Studieninhalte: Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, Allgemeine Grundlagen, Managementfächer, Branchenfächer. Der Studienschwerpunkt im 3. und 4. Semester kann aus dem Angebot „Gesundheitsmanagement“ oder „Sozialmanagement“ gewählt werden. Im 4. Semester erstellen Sie eine Studienarbeit, die sinnvollerweise Bezug zu einem der Schwerpunktfächer hat.

Abschluss: Bei Belegung der Studienwahlrichtung Gesundheitsmanagement erhalten Sie nach erfolgreichem Studium ein Zertifikat zum/zur Betriebswirt/In (FH/SRH) mit der Fachrichtung Gesundheitsmanagement.  [mehr dazu…]

 

Fernfachhochschule Riedlingen: Berufsbegleitender Kontaktstudiengang “Praxenmanager/in” Das Studium soll die Absolventen in die Lage versetzen, Praxen und praxisübergreifende integrierte Versorgungseinrichtungen erfolgreich zu planen, zu implementieren und zu führen. Das Angebot ist gerichtet an niedergelassene bzw. niederlassungswillige Ärztinnen und Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal mit Organisations- und/oder Führungsfunktionen in Praxen oder integrierten Einrichtungen

Das Studium erstreckt sich über eine Dauer von 15 Monaten mit einem Gesamtvolumen von ca. 550 Stunden. Die Präsenzveranstaltungen finden an 14 Wochenenden statt.
Die Teilnehmer/innen erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungsleistungen das Zertifikat  Praxenmanager/in (FH/SRH)  [mehr dazu…]

 

Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik: Kontaktstudium “Sozial- und Gesundheitsmanagement” Das berufsbegleitende Studium Sozial- und Gesundheitsmanagement wurde im Wintersemester 1990 an der HWP etabliert. Seit Herbst 1993 werden die Studieninhalte in Themenblöcken in Form von Abendkursen, Wochenendveranstaltungen oder als Bildungsurlaub angeboten. Das “Baukasten-Prinzip” entspricht den Bedürfnissen und zeitlichen Möglichkeiten von Berufstätigen und ermöglicht eine individuell gestaltbare, berufsbegleitende Weiterbildung.
Die einzelnen Bausteine schließen jeweils mit einem Zertifikat ab. Wer einen Gesamtabschluss anstrebt, kann sich entsprechend der unten aufgeführten Prüfungsanforderungen zur Abschlussprüfung anmelden.  Zugangsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufs- oder Hochschulausbildung und der Nachweis einer mindestens einjährigen praktischen Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitsbereich, möglichst auf Leitungsebene. In den Studienschwerpunkten S 1 – S 3 muss jeweils eine einstündige Klausur geschrieben werden, die vierte Klausur kann aus einem der Studienschwerpunkte gewählt werden. Aus dem aktuellen Baukastenangebot ergibt sich, welche Bausteine klausurrelevant sind.

Angeboten werden folgende Studienschwerpunkte:
Sozial- und Gesundheitsversorgung; Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Management; Rechtliche Grundlagen.

Es werden pro Semester zwei Klausurtermine jeweils an einem Samstagvormittag angeboten. Eine studienbegleitende Hausarbeit kann schreiben, wer mindestens 240 zertifizierte Unterrichtsstunden absolviert hat. Voraussetzung ist, dass diese Stunden bis zum Zeitpunkt der Abgabe des Anmeldeformulars erbracht worden sind. Voraussetzung für die Anmeldung zur Abschlussarbeit sind die bestandenen Klausuren, die bestandene studienbegleitende Hausarbeit und der Nachweis über mindestens 600 zertifizierte Unterrichtsstunden. Das Thema der Abschlussarbeit wird individuell mit den PrüferInnen abgesprochen, sie hat einen Umfang von ca. 30 Seiten. Die Bearbeitungszeit beträgt drei Monate. Das Abschlusszertifikat berechtigt zur Führung der Bezeichnung ManagerIn im Sozial- und Gesundheitswesen. [mehr dazu…]

 

Die „Netzakademie – Management für Versorgungsstrukturen im Gesundheitswesen e.V.”, die von der  Bundesärztekammer, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank gemeinsam gegründet wurde, bietet den Studiengang Netz-Manager/Gesundheit an. [mehr dazu…] 

„Planung ist alles“