Deeskalationstraining Krankenhaus

Angespannte Situationen erkennen und lösen in Klinik und Krankenhaus

Zielgruppe

Assistenzpersonal (z.B. Arzthelferinnen, MFA, PTA, CTA, Krankenschwestern oder Verwaltungs- und Empfangsmitarbeiter) in Empfang, Patientenverwaltung, Telefonzentrale, Ambulanzen, (Chefarzt-)sekretariaten aus Kliniken und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens

Ziel

Gespräche, die zu eskalieren drohen, steuern und rechtzeitig deeskalieren. Von der Anmeldung über die Patientenaufnahme bis zur Funktionseinheit oder bettenführenden Station. Reflexion des eigenen Verhaltens im direkten Patientenkontakt und Verankerung des Erlernten durch Gruppenarbeiten und Rollenspiele.

Methodik

Abwechslungsreiche Wissensvermittlung durch eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis in Form von Präsentation, Diskussion, Einzel- und Gruppenarbeiten sowie Rollenspielen

Optimale Teilnehmeranzahl: 8
Angesetzte Zeit: Ganztages-Seminar mit reiner Seminarzeit von 6 h
Das Seminar findet in Form einer Inhouse-Veranstaltung vorzugsweise samstags in Ihren Praxis- oder Klinikräumen statt. Das hat den Vorteil, dass Ihr ganzes Team ohne Beinträchtigung des Praxisbetriebes und ohne Ausfallzeiten in entspannter und vertrauter Atmosphäre geschult wird – auf Wunsch selbstverständlich auch gemeinsam mit den Ärzten.

Unserer Bestseller: Deeskalationstraining für Krankenhäuser und Kliniken

Verbale und körperliche Gewalt nimmt im Klinikbereich kontinuierlich zu. Vor allem in Notaufnahmen sind vermehrt aggressive Patienten und fordernde Angehörige Ursache für Konflikt-Situationen, die auch häufig zu Gewalt führen.
Wir möchten mit unserem Konzept da ansetzen, wo noch Zeit zur präventiven Deeskalation bleibt.
Zuerst schaffen wir durch theoretische Grundlagen und Einzel- bzw. Gruppenarbeiten eine gemeinsame Basis, worauf es im Patientengespräch ankommt und wie man erkennen kann, dass Situationen außer Kontrolle geraten könnten. Wir schärfen in unserem Deeskalationstraining Krankenhaus die Sinne und erklären rechtzeitige Deeskalations-Strategien. Anschließend erfahren Sie durch Rollenspiele, wie Sie im direkten Patientenkontakt wirken. Sie erkennen Ihre Stärken und werden lernen Ihre Schwächen gezielt zu vermeiden. Wir zeigen Ihnen viele notwendigen Tricks und Formulierungen, die Sie für eine gelungene deeskalierende Kommunikation brauchen.

Ausgewählte Inhalte:

  • Kommunikationsformel und Regeln der Kommunikation
  • Die 4 Seiten einer Nachricht
  • Schwierigkeiten der Kommunikation
  • Deeskalationsstrategien
  • Vorboten eskalierender Gespräche
  • Präventive Tricks zur Vermeidung von Eskalation
  • Das Eisbergmodell
  • Klimafaktoren im Gespräch
  • Fragetechniken

Sie haben einen Wunsch? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

„Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“